KIT Stahl- und Leichtbau

Digital Life Cycle Engineering: Forschungsinhalte und Methodenkompetenz

Im Forschungsschwerpunkt Digital Life Cycle Engineering werden die beiden Megatrends der Digitalisierung und der Nachhaltigkeitsanalysen miteinander verknüpft. Dabei werden folgende Hauptziele für das Bauwesen verfolgt:

  • Bereitstellung von Lebenszyklusinformationen für Entscheider
  • Einbindung von Daten für ganzheitliche Analysen in digitale Bauwerksmodelle
  • Verwendung von offenen Schnittstellen und Datenaustauschformaten
  • Durchführung von multikriteriellen und Multiskalen-Analysen unter Berücksichtigung von Unsicherheiten

Als Ergebnis können ganzheitliche Berechnungsmethoden, computergestützte Berechnungsabläufe sowie Benchmarks für Bauteile, Bauelemente und Bauwerke bereitgestellt werden. Hierdurch wird die Kollaboration zwischen Bauschaffenden gestärkt und der Entscheidungsprozess verbessert. Die wichtigsten Forschungsinhalte und die maßgebenden, zum Einsatz kommenden Methoden werden in der nachfolgenden interaktiven Grafik visualisiert.

Forschungsinhalte Digital Life Cycle EngineeringTim Zinke
Forschungsprojekte "Digital Life Cycle Engineering"
Titel Ansprechpartner Förderung Laufzeit

FOSTA, AiF

2010 - 2013

FOSTA, AiF, BMWi (ZUTECH)

2010 - 2014

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

2011 - 2013

FOSTA, AiF

2011 - 2015

FOSTA, AiF

2013 - 2015

BASt

2014 - 2015

FOSTA

2017 - 2020

PtJ, BMU

2019 - 2022

KIT ExU-Vorhaben, BMBF, MWK

2020 - 2021

AiF Projekt GmbH, BMWi (ZIM)

2020 - 2021