Home | english  | Impressum | KIT

Akkreditiertes Prüflabor

Das KIT Stahl- und Leichtbau hat als erstes Prüflabor der Universität Karlsruhe eine Kompetenz durch eine Akkreditierung nach der weltweit anerkannten Norm DIN EN ISO/IEC 17025 nachgewiesen.

Das KIT Stahl- und Leichtbau ist als Forschungs- und Prüflabor im Bereich des konstruktiven Ingenieurbaus vorwiegend im Stahl- und Leichtmetallbau, Kunststoffbau und Glasbau tätig. Mechanisch-technologische Untersuchungen, Korrosionsuntersuchungen, Zerstörungsfreie Prüfungen, Brandprüfungen und vieles mehr gehört zu dem Leistungsangebot des KIT Stahl- und Leichtbau. Nicht konventionelle Prüfmethoden im Sonderprüfbereich, die an die Anwendung angepasst sind, sind die Stärken des KIT Stahl- und Leichtbau. Zusätzlich zu der großen Flexibilität in der Entwicklung der Prüfverfahren rundet die hohe Kompetenz in der Beratung das Profil des KIT Stahl- und Leichtbau ab.

Das KIT Stahl- und Leichtbau ist akkreditiert für Prüfungen in den Bereichen

  • mechanisch-technologische Untersuchungen metallischer Werkstoffe.
  • ausgewählte Korrosionsuntersuchungen.
  • Zerstörungsfreie Prüfungen.
  • Prüfung von Schweißverbindungen.
  • Prüfungen an Verbindungsmitteln.
  • Tragfähigkeitsuntersuchungen an Gerüsten und Gerüstbauteilen.
  • Brandprüfungen.
  • Prüfungen von Bauprodukten und Bauarten nach BauPG.
  • Untersuchungen an Bauteilen und Bauwerken.

Die DIN EN ISO/IEC 17025 entwickelte sich in der Vergangenheit zu einem Standard für Prüflaboratorien, dessen Erfüllung auf europäischer Ebene und insbesondere von Partnern aus Übersee zunehmend gefordert wird. Diese Norm stellt an die Prüflaboratorien hohe Anforderungen bezüglich der Kompetenz und der Prüfqualität. Schon heute wird in vielen Ländern gesetzlich gefordert, dass Prüfungen in gesetzlich geregelten Bereichen von akkreditierten Prüflaboratorien durchgeführt werden. Längst hat diese Entwicklung auch Europa erreicht. Im Rahmen der europäischen Harmonisierung ist absehbar, dass die Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025 auch in Deutschland eine unabdingbare Voraussetzung für die Tätigkeit als Prüflabor wird.

Das KIT Stahl- und Leichtbau ist als Prüflabor für Partner in aller Welt tätig. Das erfordert insbesondere in der Zusammenarbeit mit neuen Partnern auch bei aller gegenseitigen Wertschätzung in vielen Fällen eine Dokumentation der Kompetenz in international anerkannter Form. Durch die Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025 durch die Gesellschaft für Akkreditierung und Zertifizierung hat das KIT Stahl- und Leichtbau seine Kompetenz offiziell nachgewiesen.

Als ein weltweit führendes Institut hat das KIT Stahl- und Leichtbau die Entwicklung in der Akkreditierung sehr früh erkannt. Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Helmut Saal wurde das KIT Stahl- und Leichtbau bereits Mitte der 90er Jahre neu strukturiert, um für die angestrebte Akkreditierung gewappnet zu sein. Nach der endgültigen Entscheidung, die Akkreditierung durchführen zu lassen, hat das KIT Stahl- und Leichtbau mit großem Engagement und Einsatz ein mit der DIN EN ISO/ICE 17025 konformes Qualitätsmanagementsystem aufgebaut und umgesetzt.

Das KIT Stahl- und Leichtbau hat sich zum Ziel gesetzt, ihre hervorragende Position in der Forschung als ein führendes Prüflabor zu erhalten und auszubauen. Durch die Akkreditierung hat das KIT Stahl- und Leichtbau seine Stellung als ein kompetenter Partner bestätigt und sich den jüngsten Erfordernissen und Aufgabenstellungen der Forschung angepasst.

 

Download: Akkreditierung_nach_DIN_EN_ISO_IEC_17025

 

zurück